Fahrschule 
Erfolgreich zum Führerschein
©  Fahrschule Schäfer, Neuenrade (21.03.2020)

Reifen Golf 7

Reifen sollten regelmäßig im Abstand von ca. zwei Wochen geprüft werden. Bei der Sichtprüfung achtet der Fahrzeugführer auf die Profiltiefe, den Luftdruck und äußere Beschädigungen. Die Mindestprofiltiefe eines PKW Reifens muss mindestens 1,6 mm betragen. In der Lauffläche des Reifen befinden sich Verschleißanzeiger. Ist zwischen dem Verschleißanzeiger und dem Profil noch eine sicht- und fühlbare Kante, so hat der Reifen noch mehr als 1,6 mm Profiltiefe. Empfehlenswert ist jedoch eine Mindestprofiltiefe von 3-4mm, insbesondere bei Schnee und Regen. Auf gleichmäßigen Verschleiß achten! Reifen mit zu hohem Luftdruck fahren sich mittig stärker ab als an den Außenkanten. Bei zu niedrigem Luftdruck ist dies umgekehrt. Ein sägezahnartiger Abrieb auf der gesamten Lauffläche wird möglicherweise von einem defekten Stoßdämpfer verursacht. Auf der Suche nach Beschädigungen achtet der Fahrzeugführer auf Fremdkörper wie Nägel und Schrauben, die im Reifen stecken, aber auch auf Schnitte oder Abschürfungen, die beim Kontakt mit Bordsteinen entstehen. Vorhandene Radzierblenden werden auf ordnungsgemäße Befestigung, Radmuttern auf Vollständigkeit und die Felge auf Beschädigungen geprüft. Die Prüfung des Luftdrucks wird im Bereich Betriebssicherheit - Luft beschrieben.
Zurück zur Übersicht Zurück zur Übersicht
 Schäfer