Fahrschule 
Erfolgreich zum Führerschein
©  Fahrschule Schäfer, Neuenrade (21.03.2020)

Beim Fahren - Infos für den Fahrer

Während des Fahrens die Prüfungsbescheinigung und einen Personalausweis oder Reisepass mitführen. Für alle BF17-Inhaber gilt das absolute Alkoholverbot bis zur Vollendung des 21. Lebensjahrs. Nie ohne Begleiter fahren bis die Begleitphase beendet ist! Das Fahren ohne Begleiter ist ein schwerwiegender Verstoß und als Konsequenz daraus wird die Fahrerlaubnis widerrufen und der Führerschein eingezogen. Das gilt auch für die in BF17 eingeschlossenen Fahrerlaubnisklassen und auch für das Führen eines Mofas. Nicht davon betroffen sind Fahrerlaubnisse, die vor dem Erwerb des BF17 bestanden wurden. Wer also z. B. den Führerschein der Klasse AM für seinen Roller mit 16 Jahren gemacht hat, behält diesen Führerschein. Dazu gibt es noch ein empfindliches Bußgeld, die Verlängerung der Probezeit und die Aufforderung an einer kostenpflichtigen Nachschulung teilzunehmen. Bei einen selbstverschuldeten Unfall haftet der minderjährige Führerscheininhaber im vollem Umfang. Er kann sich nicht auf seine Minderjährigkeit berufen, um den Schadensanspruch zu mindern oder ganz abzuweisen. Da die Begleitperson nur Ratschläge geben soll, kann die Haftung in der Regel auch nicht auf den Begleiter abgeschoben werden. Sonstiges - Fahren ohne Begleitung Wer den BF17 erwerben möchte, braucht kein medizinisch-psychologische Gutachten. Dies ist nur erforderlich, wenn mit dem BF17 ohne Begleitung gefahren werden möchte, weil z. B. der Weg zur Schule oder Arbeitsstätte mit öffentlichen Verkehrsmitteln nur sehr schlecht oder gar nicht möglich ist. Geht nur auf Antrag - weitere Informationen bei der zuständigen Führerscheinstelle. Zeitgleich mit dem Führerschein BF17 kann der Führerschein A1 erworben werden, nicht aber A. Die Ausbildung der Klasse A darf erst mit 17,5 Jahren begonnen werden und beginnt bei bestandener Prüfung mit dem 18. Geburtstag. Wer möchte, kann während der Begleitphase weitere Begleitpersonen in seine Prüfbescheinigung eintragen lassen. Auskunft erteilt die Führerscheinstelle des Straßenverkehrsamt Märkischer Kreis. Noch offene Fragen, dann schaut mal hier:  www.bf17.de  
Zurück zur Übersicht Zurück zur Übersicht
 Schäfer